• Media type: E-Book; Thesis
  • Title: Pragmatische Stadtentwicklung nach § 34 Baugesetzbuch? : die Realisierung von kommunalen Steuerungsinteressen und Bürgerbeteiligung im unbeplanten Innenbereich
  • Contributor: Piek, Simon [VerfasserIn]
  • Corporation: Technische Universität Berlin
  • imprint: Baden-Baden: Nomos, 2019
  • Published in: Berliner Schriften zur Stadt- und Regionalplanung ; 38
    Öffentliches Recht
  • Issue: 1. Auflage
  • Extent: 1 Online-Ressource (307 Seiten); Illustrationen
  • Language: German
  • DOI: 10.5771/9783748905004
  • ISBN: 9783748905004
  • Identifier:
  • RVK notation: PN 570 : Sonstiges
  • Keywords: Deutschland > Stadtentwicklung > Nicht beplanter Innenbereich > Bürgerbeteiligung > Bauvorhaben > Genehmigung
    Städtebaurecht > Bürgerbeteiligung
  • Origination:
  • University thesis: Dissertation, Technische Universität Berlin, 2019
  • Footnote:
  • Description: Die Planersatzvorschrift des § 34 BauGB hat in der Stadtentwicklung und insbesondere im Bereich der Nachverdichtung eine große praktische Bedeutung. Im Gegensatz zum Bebauungsplan sind hier keine aufwändigen Planungs- und Beteiligungsverfahren vorgesehen, da sich die städtebauliche (Weiter )Entwicklung im Rahmen der gebundenen Rechtsanwendung vollzieht. Anders als aus theoretischer Perspektive zu erwarten, können im Kontext des § 34 BauGB jedoch auch kommunale Steuerungsinteressen und Bürgerbeteiligung zu entscheidenden Faktoren werden. Die „passive“ Genehmigungsvorschrift des § 34 BauGB als geeignetes Instrument einer pragmatischen Stadtentwicklung?Acht empirische Fallstudien zu Einzelbauprojekten und Nachverdichtungsprozessen ermöglichen eine wissenschaftliche Diskussion zwischen theoretischem Anspruch und praktischer Wirklichkeit. Die vorliegende Arbeit fußt auf einem interdisziplinären Forschungsansatz mit Schwerpunkten in Baurecht und Planungstheorie.

    The regulation of § 34 BauGB is of great practical importance in urban development and, in particular, in the field of redensification. In contrast to the ‘Bebauungsplan’ [development plan], no complex planning and participation procedures are envisaged here, as the (further) urban development takes place within the framework of the bound application of the law. Contrary to what can be expected from a theoretical perspective, however, in the context of § 34 BauGB, municipal planning interests and citizen participation can also become decisive factors. The regulation of § 34 BauGB as a suitable instrument for pragmatic urban development?Eight empirical case studies on individual construction projects and redensification processes enable a scientific discussion between theoretical claim and practical reality. The present work is based on an interdisciplinary research approach with a focus on building law and planning theory.