• Media type: E-Book
  • Title: Friedl Dicker-Brandeis : Werke aus der Sammlung der Universität für angewandte Kunst Wien
  • Contributor: Bast, Gerald [MitwirkendeR]; Egger-Karlegger, Laura [MitwirkendeR]; Hövelmann, Katharina [MitwirkendeR]; Indjein, Teresa [MitwirkendeR]; Johnson, Julie M. [MitwirkendeR]; Kitzberger, Stefanie [MitwirkendeR]; Kitzberger, Stefanie [HerausgeberIn]; Klimpel, Eva Marie [MitwirkendeR]; Mayer, Andrea [MitwirkendeR]; Rainer, Cosima [MitwirkendeR]; Rainer, Cosima [HerausgeberIn]; Rehm, Robin [MitwirkendeR]; Reinhold, Bernadette [MitwirkendeR]; Scherrer, Christian [MitwirkendeR]; Scherrer, Noemi [MitwirkendeR]; Schädler, Linda [MitwirkendeR]; Schädler, Linda [HerausgeberIn]; Sivac, Hamida [MitwirkendeR]; Stadler, Eva Maria [MitwirkendeR]; Stöppel, Daniela [MitwirkendeR]; Wigley, Mark [MitwirkendeR]
  • Published: Berlin; Boston: De Gruyter, 2022
  • Published in: Edition Angewandte
  • Contains: Frontmatter
    Inhalt
    Grußwort
    Grußwort
    Vorwort
    Vorwort
    Was immer du siehst, könnte auch anders sein
    Sitzender und schwebender Akt
    Liegende, Sitzende, Akte
    Der befreiende Innenraum von Friedl Dicker
    Zwei Handtaschen, Ledermuster und Entwurfsgrafik für eine Handtasche
    Textilien – elf Stoffmuster, Schal und Wandbehang
    Entwürfe für das Theater
    Ein beidseitig bemalter Karton: Hortensie, Figuren
    Flirtende Paare
    Sitzende mit Flügeln
    Zwischen den Medien — Erkenntnismethoden erfassen
    Verhör
    Eine negative und positive Variation derselben Form von einem Kraftfeld gehalten und [von einem] Band überschwebt
    Kompositionen mit abstrakten Figuren
    Genremotive – Landschaften, Stillleben und eine Katze – 12 Zeichnungen
    Kunst im Angesicht des Faschismus
    Fotocollagen
    Fuchs lernt Spanisch
    Dunkle Lithografien
    Durch Kunst wachsen
    Einladungen für den 1. und den 8. Bauhaus-Abend
    Komposition mit Musikinstrumenten
    Sieben Porträts
    Frau mit Kopftuch
    Psychologie der Kunst
    Studien zu Anna Selbdritt
    Eine Komposition mit Spirale und ein roter Dämon
    Strategien der Flexibilisierung in Raumgestaltungen von Friedl Dicker und Franz Singer
    Werkliste
    Bibliografie
    Biografie Friedl Dicker-Brandeis
    Ausstellungen, Theatervorstellungen, Liederabende, Messen, Vorträge
    Kurzbiografien
    Impressum
    Anmerkungen
  • Extent: 1 Online-Ressource (352 p.)
  • Language: German
  • ISBN: 9783110789126
  • DOI: 10.1515/9783110789126
  • Identifier:
  • Reproduction note: Issued also in print
  • Origination:
  • Keywords: Artist monograph ; architecture ; graphic art ; painting ; textiles
  • Description: Bauhaus artist Friedl Dicker-Brandeis The work of Friedl Dicker-Brandeis (1898–1944) occupies a key position in the broader history of the Austrian avant-garde while also deepening our understanding of modernism. Her work covers an impressive range of media and genres in the visual and applied arts. Influenced by her studies at Vienna’s Kunstgewerbeschule (which later became the University of Applied Arts Vienna), the Itten Private School, and the Bauhaus in Weimar, she worked as a painter, stage designer, architect, designer in Vienna and Berlin, in exile, and as a deportee. This book explores the heterogeneity of Dicker’s work, reconstructs her artistic strategies and references to aesthetic and political discourses from the 1920s to the 1940s, and documents for the first time her works in the collection of the University of Applied Arts Vienna. Portrait of her work and collection catalog, dedicated to the artist, designer, and architect Friedl Dicker-Brandeis Essays by Julie M. Johnson, Robin Rehm, Daniela Stöppel, and others To accompany an exhibition in Vienna and Zurich

    Werkporträt Friedl Dicker-Brandeis Das künstlerische Wirken von Friedl Dicker-Brandeis (1898–1944) nimmt eine Schlüsselrolle ein – für eine erweiterte Geschichte der österreichischen Avantgarde, aber auch für eine Vertiefung des Verständnisses der Moderne. Dickers Werk weist eine beeindruckende Bandbreite an Medien und Genres der bildenden und angewandten Kunst auf. Geprägt vom Studium an der Wiener Kunstgewerbeschule, der Itten-Privatschule und am Weimarer Bauhaus, arbeitete sie als Malerin, Bühnenbildnerin, Architektin, Designerin in Wien und Berlin, im Exil und als Deportierte. Das Buch erschließt die Heterogenität von Dickers Werk, rekonstruiert künstlerische Strategien sowie Bezüge auf ästhetische und politische Diskurse der 1920er- bis 1940er-Jahre und dokumentiert erstmals ihre Werke in der Sammlung der Universität für angewandte Kunst Wien. Werkporträt und Sammlungskatalog, der Künstlerin, Designerin und Architektin Friedl Dicker-Brandeis gewidmet Mit Essays von Julie M. Johnson, Robin Rehm, Daniela Stöppel u. a. Erscheint begleitend zu einer Ausstellung in Wien und Zürich
  • Footnote: In German
  • Access State: Restricted Access