TY - BOOK
AU - Schwarz, Gerhard
TI - Die "Heilige Ordnung" der Männer Hierarchie, Gruppendynamik und die neue Rolle der Frauen
ET - 5., überarb. Aufl.
PB - VS Verlag für Sozialwiss.
SN - 3531154982
SN - 9783531154985
KW - Sex role
KW - Social groups
KW - Social institutions
KW - Patriarchy
KW - Social Sciences, general
KW - Sociology
KW - Hierarchie
KW - Gruppendynamik
KW - Frauengruppe
KW - Männergruppe
PY - 2007
N2 - Literaturverz. S. [263] - 267
N2 - Die "Heilige Ordnung der Männer" ist der Versuch, die Krise des hierarchischen Systems zu analysieren und Möglichkeiten einer Weiterentwicklung aufzuzeigen. Einer der möglichen Wege ist dabei eine Neubelebung der Gruppen, die - wie gezeigt wird - in der Urgeschichte eine wichtige Bedeutung für das Zusammenleben der Menschen hatten. Die Entstehung der Hierarchie wird dabei über die Zentralisierung von Funktionen auch als eine Machtergreifung der Männer angesehen, die mit "Militär" und "Logik" bestimmte Teilaspekte der Wirklichkeit herausheben und andere - z. B. die weiblichen Dimensionen - vernachlässigen. Deshalb sind auch die Frauen bis heute Hierarchien gegenüber skeptisch. Hierarchie verlangt auch eine bestimmte Logik. Wie eine neue - für Männer und Frauen akzeptable Logik aussehen könnte, wird in dem Buch erstmals angedacht.
CY - Wiesbaden
UR - http://slubdd.de/katalog?TN_libero_mab214123728
ER -
Download citation