• Medientyp: Buch
  • Titel: Signatur einer Zeitenwende : Studien zur Literatur der frühen Moderne von Lessing bis Eichendorff
  • Beteiligte: Pikulik, Lothar [Autor/In]
  • Erschienen: Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2001
  • Umfang: 222 S.; Ill.; 24 cm
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 3525208146; 9783525208144
  • RVK-Notation: GI 1405 : Gesamtdarstellungen
    GK 1101 : Gesamtdarstellungen
    GK 1111 : Darstellungen unter besonderen Gesichtspunkten
    GK 1185 : Geistes- und Ideengeschichte
    GE 4011 : Darstellungen unter besonderen Gesichtspunkten
  • Schlagwörter: Deutsch > Literatur > Geschichte 1750-1857
    Deutsch > Literatur > Geschichte 1750-1857
  • Beschreibung: Die 15 Beiträge des Bandes untersuchen an literarischen Texten der klassisch-romantischen Zeit Themen, Motive und poetische Verfahrensweisen, die einen auf die Moderne vorausdeutenden Bewusstseinswandel erkennen lassen. Der Sammelband von Lothar Pikulik vereint Aufsätze und Vorträge zur Literatur der klassisch-romantischen Zeit aus einem Vierteljahrhundert Forschungstätigkeit. Die in den einzelnen Beiträgen untersuchten literarischen Texte werden dabei als Vorgriffe auf modernes Denken und Schreiben gesehen. Darüber hinaus wird der behandelte Zeitraum als vielfach zusammenhängende Periode aufgezeigt, was dem Leser nicht zuletzt auch durch die thematische Verflochtenheit der Beiträge untereinander augenfällig wird. Die Beiträge variieren inhaltlich fünf Themenkomplexe, größtes Gewicht hat dabei der thematische Aspekt der romantischen 'Schwellenüberschreitung'. Pikulik berichtet etwa von der ich-entgrenzten Sphäre des Unbewussten, die dem romantischen Gemüt den Weg in die 'andere Welt', auf die Nachtseite der Natur und des Menschen, ermöglicht. Daneben behandeln die Beiträge das neue Zeitbewusstsein des ausgehenden 18. Jahrhunderts, das Streben nach Autonomie des Subjekts als Folge der Aufklärung, die Neuorientierung im Hinblick auf gesellschaftliche Normen und Werte sowie das Experimentieren mit Sprache und literarischen Gattungen. Der Autor Dr. Lothar Pikulik ist Professor für Neuere deutsche Literatur an der Universität Trier mit den Spezialgebieten 18. Jahrhundert, Moderne und Drama.
  • Anmerkungen: Literaturverz. S. 201 - 221

Exemplare

(0)
  • Status: Ausleihbar. Bitte buchen Sie für den Zutritt ein Zeitfenster online .