• Medientyp: E-Book; Hochschulschrift
  • Titel: Transkulturelle Ausstellungspraxis : Kuratieren in globalen Zusammenhängen. Eine praxeologische Analyse der documenta 12
  • Beteiligte: Lutz, Barbara [VerfasserIn]
  • Körperschaft: Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
  • Erschienen: Bielefeld: transcript, [2022]
  • Erschienen in: Edition Museum ; 63
  • Weitere Titel: Transkulturelle Ausstellungspraxis. Eine kulturwissenschaftliche Analyse der documenta 12 (2007)
  • Umfang: 1 Online-Ressource (406 Seiten)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 9783839463048
  • DOI: 10.1515/9783839463048
  • Identifikator:
  • Entstehung:
  • RVK-Notation: AK 86500 : Ausstellungswesen
    LH 44330 : Kassel
  • Schlagwörter: Documenta > Interkulturalität > Entkolonialisierung
  • Beschreibung: Transkulturalität zählt zu einem der relevantesten Paradigmen in den Kulturwissenschaften, wenn es um die Beschreibung der Begegnung und des Miteinanders von Kulturen geht. Wenngleich das Paradigma als Theorie in verschiedenen Disziplinen und Diskursen zirkuliert, hat es hinsichtlich seiner Anwendung in der Praxis bislang noch keine umfassende Beachtung erfahren. Anhand einer fundierten praxeologischen Analyse der documenta 12 zeigt Barbara Lutz, wie Transkulturalität für das Kuratieren von Ausstellungen in globalen Zusammenhängen produktiv gemacht werden kann. Sie weist damit den Weg für Museen und andere Ausstellungsinstitutionen, die sich Prozessen der Dekolonialisierung stellen
  • Anmerkungen: Die vorliegende Arbeit wurde im Jahr 2020 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB) in leicht veränderter Fassung als Dissertation mit dem Titel "Transkulturelle Ausstellungspraxis. Eine kulturwissenschaftliche Anlayse der documenta 12 (2007)" angenommen
    Literaturverzeichnis Seite 365-396
  • Zugangsstatus: Eingeschränkter Zugang